Wann ist eigentlich der beste Zeitpunkt um schwanger zu werden

Richtig, die fruchtbarste Zeit im Zyklus der Frau ist irgendwann um den Eisprung herum. Aber kann man das vielleicht noch etwas genauer eingrenzen?

Die meisten Paare denken nämlich fälschlicherweise, dass genau der Tag X, an dem der Eisprung dann stattfindet, der beste Tag ist für eine Befruchtung also der fruchtbarste Tag überhaupt im Zyklus einer Frau. Und das stimmt leider nicht. Es ist nämlich so, dass die hoch fruchtbare Phase bereits 1 oder 2 Tage vor dem Eisprung ist, was die ganze Sache auch nicht wirklich einfacher macht, da man ja eher weniger bereits 2 Tage voraus erahnen kann, wann der Eisprung nun kommt.

Auch wenn das Paar in diesen Tagen täglich Geschlechtsverkehr hat, ist das nicht unbedingt zu empfehlen, da sich hierbei die Anzahl der Spermien zu sehr vermindert. Als ideal hat sich ein 2-Tagesabstand erwiesen, das heißt Geschlechtsverkehr am besten eine Woche lang „rund um den Eisprung“.

Falls die Frau mittels der Temperaturmessmethode versucht, ihren Eisprung genau festzustellen: wenn die Temperatur nach oben geht, bedeutet das, dass der Eisprung bereits stattgefunden hat und es demzufolge für eine Befruchtung nun womöglich bereits zu spät sein könnte. Gut also, wenn der Geschlechtsverkehr kurz zuvor stattgefunden hat! Denn etwa 24 Stunden nach dem Eisprung steigt die Basaltemperatur leicht an. Sollte die Temperatur überhaupt nicht ansteigen, kann es sein, dass kein Eisprung stattfand – muss aber nicht zwingend so sein, manchmal könnte auch ein Messfehler vorliegen oder das Thermometer nicht genau genug sein.

Auch ein ungefähres Abschätzen des Eisprungs hilft nicht wirklich weiter. Wenn die Frau annimmt, dass der Eisprung etwa in der Mitte des Zyklus stattfindet, mag das bei einem regelmäßigen, 28 Tage langen Zyklus zutreffen, ist der Zyklus jedoch länger, wird zurück gerechnet. Das heißt bei einer Länge von 35 Tagen werden 12 – 16 Tage abgezogen um den groben Zeitpunkt (im Nachhinein) zu bestimmen. Die Phase vom ersten Tag der Blutung bis zum Eisprung ist variabel, die Phase vom Eisprung bis zur nächsten Blutung nicht, sie hat (im Normalfall) eine Dauer von 12 – 16 Tagen. Wenn man also circa 14 Tage abzieht von der durchschnittlichen Zykluslänge kommt man auf das ungefähre Datum des Eisprungs.

Und wie gesagt: für die größtmögliche Chance einer Befruchtung ist es hilfreich, wenn zu diesem Zeitpunkt gerade Geschlechtsverkehr stattgefunden hat und die Spermien quasi schon „bereit“ stehen.

Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren, dann empfiehlt sich das Buch von Joachim Welz: "Jeder fängt mal klein an ...". Auf 55 Seite erzählt der Autor aus seiner Arbeit der letzten Jahre und gibt Tipps um schnell und erfolgreich schwanger zu werden. Zu beziehen ist das Buch hier: klick

www.insemination.de/onlineshop/informationen-tipps-tricks-selbst-insemination-p-40.html

 

 

 

Facebook FaviconGoogle FaviconTwitThis FaviconDigg Favicondel.icio.us FaviconLinkedIn Favicon