Mit Mönchspfeffer zum Wunschkind

In der Naturheilkunde gibt es ja eine ganze Reihe von Pflanzen, die die Fruchtbarkeit begünstigen und somit eine Schwangerschaft wahrscheinlicher machen.

Zu ihnen gehört auch der Mönchspfeffer oder Keuschlamm. Seinen Namen hat er übrigens bekommen im Mittelalter, als die Mönche seine Beeren einnahmen, um ihre sexuellen Wünsche zu unterdrücken. Heutzutage jedoch verwendet man ihn anders: er kann nämlich Zyklus regulierend wirken und auch das prämenstruelle Syndrom bei der Frau deutlich lindern. Das gilt allerdings nur dann, wenn der Zyklus zumindest einigermaßen regelmäßig ist. Frauen, die wochenlang keine Blutung haben, müssen von einer schwerer wiegenden hormonellen Störung ausgehen und haben daher vermutlich mit Mönchspfeffer eher weniger Aussicht auf Erfolg.

Im Mönchspfeffer sind also Wirkstoffe erhalten, die einen erhöhten Prolaktinspiegel zu senken vermögen. Erhöhter Prolaktinspiegel ist unter anderem verantwortlich für zahlreiche prämenstruelle Beschwerden wie üble Laune, Spannungsgefühl in der Brust oder starke Blutungen.

Davon alleine allerdings wird die Frau noch nicht unbedingt schwanger werden. Vielmehr unterstützt jedoch der Mönchspfeffer auch die Bildung der Gelbkörperhormone, ist also mitunter hilfreich bei bestehender Gelbkörperhormoninsuffizienz. Auch dies ist oftmals ein Faktor, der eine Unfruchtbarkeit herbeiführt.

Mönchspfeffer ist erhältlich als Präparat, beispielsweise Agnucaston und kann – am besten in Rücksprache mit dem Arzt – daher zur Unterstützung der Fruchtbarkeit von der Frau eingenommen werden. Normalerweise wird dieses Arzneimittel den ganzen Zyklus über durchgehend eingenommen.  Ist dann eine Schwangerschaft eingetreten, sollte mit dem Arzt abgeklärt werden, wie lange das Präparat noch weiter eingenommen oder ob es besser gleich abgesetzt werden muss.

Bei einer ungewollten Kinderlosigkeit in Verbindung mit eher unregelmäßigem Zyklus könnte die Einnahme von Mönchspfeffer hilfreich sein. Schaden kann dessen Einnahme in jedem Falle nicht.
 

Facebook FaviconGoogle FaviconTwitThis FaviconDigg Favicondel.icio.us FaviconLinkedIn Favicon