IVF im Ausland

Informationen zum Thema: IVF Ausland

IVF im AuslandEine IVF-Behandlung ist in Deutschland teuer und wird auch nur noch für maximal drei Behandlungen von der Krankenkasse unterstützt. Danach hat man die vollen Kosten zu tragen.

So ist es kein Wunder, das viele Paare zu einer IVF ins Ausland gehen. Ein weiterer und wahrscheinlich viel entscheidender Grund ist jedoch, dass einige Länder die Präimplantationsdiagnostik erlauben.

Dies ermöglicht Paaren, in deren Familien erbliche Krankheiten liegen, ein gesundes Kind zu bekommen. Gerade wer den harten Weg einer künstlichen Befruchtung geht, möchte ungern sein Kind während der Schwangerschaft oder schon kurz darauf wegen einer Erbkrankheit zu verlieren. In diesem Fall bieten sich Kinderwunschzentren in Belgien oder anderen Ländern an, in denen eine Präimplantationsdiagnostik möglich ist.

Aber auch andere Gründe können dazu führen, dass sich Paare für eine IVF im Ausland entscheiden, zum Beispiel wenn eine gespendete Eizelle befruchtet werden soll. Da auch Eizellspende in Deutschland nicht erlaubt ist, suchen viele Paare ihr Glück in osteuropäischen Ländern, wie zum Beispiel Lettland, Rumänien oder die Slowakei.

Um eine IVF bezahlt zu bekommen, muss man in Deutschland einige Kriterien erfüllen, dazu gehören neben dem Familienstand auch das Alter von Mann und Frau. Wird dies bei einem der Partner überschritten, so müsste das Paar die Kosten für eine IVF in Deutschland voll tragen. Da lohnt sich der Blick ins Ausland, wo eine IVF meist um einiges günstiger ist. Der medizinische Stand ist in vielen Kliniken genau wie in Deutschland, teilweise wegen der lockeren Gesetzte in puncto Embryonenschutz sogar etwas besser.

Die Kosten schwanken je nach Land und dem gewünschten Behandlungspunkten. Natürlich muss man auch im Ausland für eine Kryokonservierung zu viel gezeugter Embryonen nach einer IVF zahlen, aber auch das ist meist günstiger als in unseren Landen. Hinzu kommen die geringeren Lohnkosten und schon erklären sich die niedrigen Gesamtkosten. Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich also auf jeden Fall, wenn man selbst eine IVF plant.

Falls Sie beabsichtigen sich im Ausland behandeln zu lassen können wir Ihnen gerne unsere Adressliste zukommen lassen bzw. einen Kontakt herstellen. Bitte kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular.

Bildnachweis Anatoliy Samara - Fotolia.com 

Facebook FaviconGoogle FaviconTwitThis FaviconDigg Favicondel.icio.us FaviconLinkedIn Favicon